Baufachzeitung

29.05.2017

Welcome to the Jungle: Arbeiten in der „Wildnis“

Industriedesigner und Innenarchitekten Markus Benesch
Industriedesigner und Innenarchitekten Markus Benesch
Industriedesigner und Innenarchitekten Markus Benesch

Mit seinen medizintechnischen Software- und Hardwareprodukten bietet Brainlab klinischen Anwendern innovative und intelligente Lösungen, die zugleich höchste ästhetische Ansprüche erfüllen. Als aufgrund der stetig wachsenden Mitarbeiterzahl ein neues Konzept für das Bürogebäude in Feldkirchen bei München entwickelt wurde, diente das Design der Brainlab Produkte als Inspiration: Funktionalität und Ästhetik sollten auch in der neuen Bürolandschaft eng miteinander verknüpft werden.

CEO und Gründer Stefan Vilsmeier entschied sich für eine erneute Zusammenarbeit mit dem Industriedesigner und Innenarchitekten Markus Benesch, der bereits das Firmenrestaurant, das Auditorium und die interaktiven Meeting Areas am Hauptsitz gestaltet hatte. Der Auftrag an Benesch lautete: die neuen Büroräume in unkonventionelle, offene Arbeitsbereiche mit Dschungelatmosphäre zu verwandeln. So sollte die typische Großraumbüroatmosphäre, die häufig durch das Arbeiten in „Cubicles“ entsteht, vermieden werden.

„Ich habe Brainlab während der langjährigen Zusammenarbeit als ein Powerhouse aus dynamischen und kreativen Mitarbeitern kennen gelernt. Genau diese Kultur haben wir in die offene Architektur des Jungle übersetzt, die zum interdisziplinären Austausch und „Out-of-the-Box“-Denken einlädt“, erläutert Markus Benesch den Designansatz für die neue Bürolandschaft.

Neben der Funktionalität bildete die Schönheit der Natur in der Umsetzung das zentrale Leitmotiv. Speziell für den Jungle entworfene Holztische und mehr als 200 Pflanzen – ein Großteil davon auf zwei üppig bewachsene Wänden verteilt, sowie Orchideen auf jedem Bürotisch – sorgen für eine natürliche Atmosphäre. Zwei kleine Konferenz- und mehrere Besprechungsräume sowie verschiedene Lounges laden zum kreativen Austausch ein. Die Hälfte der Bürolandschaft wird von Mitarbeitern der Forschung und Entwicklung belegt. Für sie stehen Werkbänke und Testareale im offenen Raum bereit.

„Das Büro spiegelt die Markenwerte von Brainlab wider. Der Jungle ist teamorientiert gestaltet und fördert ein effizientes teamübergreifendes Zusammenarbeiten“, erläutert Benesch die Vorteile der offenen Architektur. „Authentische Materialien und die markante Gestaltung machen den Jungle zu einem besonderen Ort, der sich nicht dem Duktus der grauen Bürowelt unterordnet. Hier kommt klar zum Ausdruck, wie sehr Brainlab seine Mitarbeiter schätzt."

Das Designstudio „Markus Benesch Creates“ ist bekannt für seine spielerische Herangehensweise an Designprojekte sowie seinen markanten Stil bei der Neugestaltung von Räumen. Das multidisziplinäre Studio hat sich auf die Architektur von Gebäudekomplexen großer Unternehmen und auf die Gestaltung von innovativen Arbeitsumgebungen spezialisiert. Beim Jungle für Brainlab und in weiteren Projekten für Hewlett Packard, Benetton und Samsung stellen Benesch und sein Team ihre Fähigkeit unter Beweis, dem Design von Bürowelten eine neue Leichtigkeit zu verleihen.

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik