Baufachzeitung

19.10.2017

Bautechnik Baufachzeitung

In der Rubrik »Bautechnik« der BFZ Baufachzeitung finden Sie Fachartikel zum Bauhauptgewerbe sowie über die Baupraxis, über den Tiefbau und Hochbau, den Ingenieurbau sowie den Straßenbau und über den Garten- und Landschaftsbau (Galabau).

Hotel aquaTurm mit Photovoltaik-Fassade

Hotel aquaTurmGebäude mit besonders niedrigem Energiebedarf lassen sich schon heute ausschließlich über regenerative Energien versorgen. Eine vorgehängte hinterlüftete Photovoltaik-Fassade trägt gleich mehrfach dazu bei: Das System dämmt, erzeugt Strom und schützt zudem die Bausubstanz. Beim aquaTurm in Radolfzell fügt es sich wie ein Puzzleteil in die vielen anderen Maßnahmen zur Energiegewinnung und Ressourceneffizienz.

Weiterlesen: Hotel aquaTurm...

Kalksandstein: Das Upgrade

Heidelberger KalksandsteinMit frischem Wind durchbricht die Heidelberger Kalksandstein GmbH die Monotonie der allzu bekannten, glatt-weißgrauen Wände aus Kalksandstein. Formen treten hervor, Holz und Glas setzen Kontrapunkte, das Ornament kehrt zurück. Mit dem Impuls-Projekt ∞ des Baustoffherstellers wird die Vorstellung des Steins auf den Kopf gestellt.

Weiterlesen: Kalksandstein:...

Einbauhilfe für die Montage von Dachgully-Aufstockelementen

Daemmkoerper von SitaSchlanke 60 Millimeter misst die Standarddämmstärke bei vielen weitläufigen Flachdächern. Für die Montage der Dachgully-Aufstockelemente ist eine höhenreduzierte Einbauhilfe gefragt. Sita schließt die Sortimentslücke mit einem smarten vorprofilierten Dämmkörper aus PUR.

Weiterlesen: Einbauhilfe für...

Geplantes WLAN-Gesetz: Anbieter bleiben in der Pflicht, laienhafte Hotspots bergen für Nutzer Risiken

Für WLAN-Anbieter ist die geplante Abschaffung der Störerhaftung auch künftig kein Freifahrtschein. „Mit ihrem Gesetz konnte und wollte die Politik keinen rechtsfreien Raum entstehen lassen“, erklärt Experte Maximilian Pohl von Eventnet. So etwa können Anbieter von offenem WLAN, so genannten Hotspots, künftig zu Netzsperren verpflichtet werden.

Weiterlesen: Geplantes...

Wärmeschutz aus Glas

Isolierglas-Produktlinie sedak isomaxDie neue Isolierglas-Produktlinie „sedak isomax“ imponiert mit einem U-Wert bis 0,23 W/m²K. Die Zweifach- oder Dreifach-Gläser gibt es in den für den Hersteller typischen Überformaten bis 3,2 x 16 Metern. Sie sind kombinierbar mit allen herkömmlichen Fassadensystemen. So lassen sich leicht Glasfassaden mit minimalem Wärmeverlust realisieren.

Weiterlesen: Wärmeschutz aus Glas

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik