Baufachzeitung

25.04.2018

Entwässerung Baufachzeitung

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

In der Länge variabel: Das geschlossene SitaAttika Kaskade-System, das Regenwasser von darüber liegenden Flächen in geordnete Bahnen lenkt.

Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung auf die darunter liegende Dachfläche birgt Gefahren.

Mit SitaAttika Kaskade lässt sich eine DIN-konforme Kaskadenentwässerung auch ohne Druckströmungsentwässerung realisieren. Überall dort, wo der Wasseranfall aufgrund kleinerer Flächen oder einer Bekiesung reduziert ist, ist die Verlegung auch im Rahmen einer teilgefüllten Freispiegelentwässerung möglich. Eine entsprechende Dämmstoffstärke vorausgesetzt, wird das geschlossene SitaAttika Rohrsystem dann mit der SitaAttika Kaskade einfach im Gefälle verlegt und mit SitaAttika Sicherungsschellen zusätzlich fixiert. Auf der oberen Dachfläche wird es an einen Freispiegelgully, z. B. den SitaEasy, den SitaIndra oder den SitaIndra Gründach mit Sita Green Gründachschacht angeschlossen.

Wieviel Gefälle zu berücksichtigen ist, das wird durch die geforderte Haupt- und Notentwässerungsleistung definiert. Zu beachten ist dabei die nach DIN 1986 erlaubte Wassermenge im horizontalen Leitungssystem. Bei einem DN 70 Gully mit di = 73 mm wären das bei 1 Prozent Gefälle 2,0 l/s, bei 2 Prozent Gefälle 2,9 l/s und bei 3 Prozent Gefälle 3,5 l/s. Auch für die Fußpunktausbildung der Hauptentwässerung gibt es eine saubere Lösung: SitaAttika Reinigung mit Revisionsöffnung. Die Notentwässerung entwässert frei auf schadlos überflutbare Flächen.

Auf der Dach + Holz 2018 in Köln
Vom 20. – bis 23. Februar stellt Sita das SitaAttika Kaskade-System im Versuchsaufbau vor. Weiterführende Einblicke erhalten Besucher in Halle 8, Stand 8.318.

Sita Bauelemente GmbH, www.sita-bauelemente.de

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik