Baufachzeitung

21.10.2017

Software + Hardware

Neue Version: Bechmann AVA 2013

Bechmann AVA
Bechmann AVA
Bechmann AVA

Auch bei der neuesten Version der Software BECHMANN AVA ist das Entwicklerteam dem Leitgedanken treu geblieben, seinen Kunden ein Programm zu bieten, das möglichst einfach zu bedienen und dabei gleichzeitig fachlich korrekt und möglichst effizient ist. BECHMANN AVA 2013 ist die Weiterentwicklung auf diesem Weg.

Das zeigt sich schon auf den ersten Blick mit dem neu entwickelten Startmenü, welches weit mehr als ein übersichtliches Erscheinungsbild bietet. Es ist in vier Bereiche gegliedert: Die letzten „Projekte“ liegen griffbereit, zudem können die wichtigsten als „Favoriten“ gekennzeichnet werden. So steigt man immer genau an dem Punkt ein, an dem man aufgehört hat, sei es am Tag darauf oder auch Wochen und Monate später.

Der Bereich „Aufgaben“ führt die am häufigsten genutzten „ToDo´s (Aufgaben/Jobs)“ auf, für die das Programm eine Lösung bietet. Ein Alleinstellungsmerkmal der BECHMANN AVA 2013 ist hier, dass sie den User förmlich an die Hand nimmt und durch die gewünschten Programmfunktionen bis hin zum Ergebnis führt. Ohne Suchen, ohne parallele Fenster, schnell und effizient. Ein Beispiel: Um einen Preisspiegel zu erstellen und zu drucken, musste man bisher mehrere Funktionen der Reihe nach manuell ansteuern; das Modul AVA öffnen, Projekt- und LV auswählen, Angebotsprüfung starten und dann das Druckmenü öffnen. Mit der neuen Version reicht es nun, die Aufgabe „Preisspiegel erstellen“ im neuen Startmenü und dann das gesuchte LV auszuwählen. Alle weiteren Schritte erfolgen automatisch im Hintergrund und der User kann sofort den Preisspiegel auswerten und drucken. Dieses Prinzip steckt hinter allen zur Verfügung stehenden Aufgaben und erspart dem Nutzer bis zu fünf Klicks um zum Ergebnis zu kommen – in der Aufgabe „Projektkosten abrufen“ stehen mit nur einem Aufruf die Projektkosten tagesaktuell zum Abruf bereit! So finden sich Neulinge aber auch User, die das Programm länger nicht benutzt haben, schnell und sicher zurecht.

Der vierte Bereich ist der „Schnellzugriff“: Hier stehen sämtliche Daten sofort einsatzbereit – sei es die Stammtextbibliothek, das bürointerne Adressprogramm sowie der Schriftverkehr und auch die Wiedervorlagen für Notizen und Termine.

Eine weitere Neuerung der BECHMANN AVA 2013 ist die einfache und vor allem bedienerfreundliche Abwicklung einer losweisen Vergabe. Dies kommt insbesondere kommunalen Vergabestellen zugute, die unabhängig von der Projektgröße gehalten sind auch mittelständische Unternehmen zum Zuge kommen zu lassen. Dadurch wird eine mengenorientierte Vergabe in unterschiedlichen Losgrößen notwendig um für kleine wie auch mittelgroße Betriebe bewältigbare Vergabeeinheiten zu schaffen. Die Funktion „Losweise Vergabe“ setzt das Anlegen und Verwalten von einzelnen Losen, das Bündeln von Losen, das Erstellen einen Endsummenspiegels über Lose hinweg praxisgerecht um. Die Angebote der Lose bleiben transparent und jederzeit nachvollziehbar in der Kostenverfolgung.

Die neue Funktion „GAEB Dateien automatisch einlesen“ spart Zeit: Ein Doppelklick auf die GAEB Datei, beispielsweise in einer Mail, und die jeweilige GAEB Datei wird automatisch in das entsprechende Importmenü bereits ausgefüllt eingelesen. Zusätzlich bekommt der Anwender bei aktiver Onlineverbindung automatisch im neuen Startmenü alle Neuigkeiten rund um sein AVA-System angezeigt. Hier folgt BECHMANN seiner langjährigen Philosophie der Nähe zum Kunden und erweitert das Spektrum über die direkte Kundenbetreuung und Seminare hinaus hin um die Onlinebetreuung. Für rundum zufriedene Kunden.

Bechmann+Partner GmbH, www.bechmann.de

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik