Baufachzeitung

21.10.2017

Türen + Tore Baufachzeitung

Sektionaltor mit hoher Dämmwirkung

Mit 80 Millimeter Dämmkern erreicht das thermisch getrennte Paneel des Tors einen U-Wert von 0,27 W/m²K

Das Teckentrup Sektionaltor »SW 80« verbessert den Kälte- und Wärmeschutz für Lager, Hallen und Kühlhäuser. 80 Millimeter dicke Sektionen sorgen für eine mehr als 50 Prozent höhere Wärmedämmung. Das Spezialtor trägt damit deutlich dazu bei, die Energiekosten von Industriegebäuden zu senken.

Die Paneele des Sektionaltors haben einen Dämmkern aus 80 Millimeter PUR-Schaum, der die Stahlsektionen thermisch trennt. Damit liegt der U-Wert des Paneels bei 0,27 W/m²K. Außerdem minimieren verrottungssichere Spezialdichtungen die Energieverluste am Übergang zwischen Torblatt und Zarge. Ein 5 x 5 Meter großes Tor erreicht so beispielsweise den hervorragenden UD-Wert von 0,58 W/m²k. Das Sektionaltor ist vor allem für Hallen prädestiniert, in denen eine gleichbleibende Temperatur erforderlich ist: Im Winter minimiert es Wärmeverlust, im Sommer spart es Kühlenergie.

Durch die doppelwandigen Stahlpaneele ist das Tor besonders stabil und sturmsicher bis Windklasse 4 (144 km/h). Ein Einbau in windstarken Regionen an der See oder im Gebirge ist daher problemlos möglich.

Mit den Optiken »liniert«, »stucco« und ohne Sicke, »microprofiliert«, hochdämmender Dreifach-Verglasung und diversen Beschlagvarianten sind verschiedene Torvarianten lieferbar. Die strapazierfähige Oberfläche steht standardmäßig in grauweiß (RAL 9002), aber auch in allen RAL-Farben zur Auswahl.

Das Sektionaltor »SW 80« ist bis zu einer Breite von zehn Metern erhältlich, soll der Energieverlust beim Öffnen und Schließen des Tores weiter verringert werden, kann auch eine Schnelllaufvariante eingesetzt werden. Ausführliche Informationen finden Planer und Verarbeiter im Internet unter www.teckentrup.biz/sw80.

Teckentrup GmbH & Co. KG, www.teckentrup.biz

 

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik