Anzeige BFZ-A1l-320x100 R8
Anzeige BFZ-A1r-320x100 R8

Rubrik »Baunachrichten« der BFZ Baufachzeitung

Der Wohnungsbau darf nicht zum „schwarz-roten Stiefkind“ werden: Mehr als 25 Spitzenverbände und Organisationen der Planer sowie der deutschen Bau- und Immobilienbranche haben sich jetzt an alle Mitglieder des neuen Bundestages gewandt. Als Aktion „Impulse für den Wohnungsbau“ fordern sie den Bund auf, an der „Baustelle Wohnungsbau“ zu arbeiten. Die Botschaft richtet sich insbesondere an die Vertreter von CDU, CSU und SPD bei den laufenden Koalitionsgesprächen.

Weiterlesen: Branche präsentiert „Masterplan für Wohnungsbau in Deutschland“

Die Anforderungen für das energiesparende Bauen werden weiter erhöht. Die Bundesregierung hat am 21.10.13 eine Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen, nachdem der Bundesrat zuvor Maßgaben für eine Überarbeitung formuliert hatte. Mit dem Inkrafttreten der neuen Regeln ist im Frühsommer 2014 zu rechnen, da noch die Notifizierung bei der EU erfolgen muss.

Weiterlesen: Energiesparen am Bau: Neue Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen

Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011 hat die Bundesregierung den Entschluss gefasst, bis 2022 endgültig aus der Atomenergie auszusteigen. Diese Entscheidung bedeutet nicht nur die Notwendigkeit nach dem Ausbau erneuerbarer Energien, sondern wirft weitere Fragen auf. Was passiert mit den stillgelegten Kernkraftwerken (KKW)? Wie können diese sinnvoll rückgebaut werden und mit welchen Mitteln?

Weiterlesen: Zukunft für stillgelegte Kernkraftwerke

Die positive Entwicklung der Eltefa, die im vergangenen Frühjahr wieder die Elektrobranche beflügelt hat, setzt sich fort. Erstes Anzeichen dafür ist die hohe Zahl der Frühbucher. Bereits 16 Monate vor Messebeginn haben sich viele Aussteller ihre Standfläche in den Stuttgarter Messehallen für 2015 abermals gesichert.

Weiterlesen: eltefa 2015: Stärkste Regionalmesse will weiter wachsen

Welle von WernigerodeGroßwohnsiedlungen in Ost- und Westdeutschland, zum Teil in Plattenbauweise errichtet, stehen vor der gleichen Situation. In den 70er und 80er Jahren gebaut, setzen sich die Mieter heute vorwiegend aus Älteren oder häufig finanziell schlechter Gestellten zusammen. Weil die Siedlungen aktuelle Anforderungen an den demographischen Wandel, zeitgemäße Grundrisse und energetische Standards nicht mehr erfüllen und zudem niedrige Mieten erwirtschaften, gehören sie zu den „ungeliebten Kindern“ im kommunalen Bestand.

Weiterlesen: Zwischen Aufwertung und sozialer Durchmischung

Anzeige BFZ-C4-300x250 R8

Anzeige BFZ-C5-300x600 R8

Newsletter An- und Abmeldung

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden
Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der Baufachzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen