Baufachzeitung

21.11.2017

Lüftungstechnik Baufachzeitung

Architektonisch stimmig: Neues Wärmepumpen-Design

Auf die Architektur abgestimmt: das Außengerät der neuen ArtStyle-Wärmepumpe von Remko. Bild: REMKO GmbH & Co. KG
Auf die Architektur abgestimmt: das Außengerät der neuen ArtStyle-Wärmepumpe von Remko. Bild: REMKO GmbH & Co. KG

Auffallend unauffällig präsentiert sich das Außenmodul der neuen »ArtStyle«-Wärmepumpe von Remko: Rein äußerlich erinnert nichts an ein technisches Bauteil. Damit ermöglicht es eine harmonische Verbindung von Technik und Design in der Architektur.

Gleich ob Neubau oder Sanierung, in moderner oder klassischer Bauweise – das Außengerät der Split-Luft-Wärmepumpe passt sich optimal an die Architektur des Wohnhauses an. Dank seines außergewöhnlichen Designs als Zylinder in Silber Aluminium eloxiert oder Holzoptik integriert es sich stets gut in den äußerlichen Gesamteindruck. Als Material werden hochwertiges Aluminium und Edelstahl sowie anthrazitfarbener Naturstein für den Standsockel eingesetzt.

Damit muss das technische Equipment zur regenerativen Wärmeversorgung über die Außenluft nicht mehr hinter Hecken oder Mauern versteckt werden, sondern lässt sich in die Gartengestaltung einbeziehen. Unterstrichen wird dies durch die flüsterleise Betriebsweise: Dank maximal 34 dB(A) in 5 m Entfernung ist auch die Aufstellung des Außenmoduls in Sicht- und Hörweite möglich. Die automatische Umschaltung in den Nachtbetrieb (60 %) kann die Schallemissionen auf bis zu 19 dB(A) reduzieren. Einer Aufstellung in allen Wohngebieten steht damit nichts im Wege.

Auch die inneren Werte der ArtStyle-Wärmepumpe können sich sehen lassen: Sie ist in vier Leistungsgrößen mit 8, 11, 17 sowie 23 kW erhältlich und kann bei monoenergetischem Betrieb um einen 9 kW starken Zusatzheizstab ergänzt werden. Darüber hinaus kann ArtStyle nicht nur heizen, sondern die Wohnräume im Sommer auch angenehm kühlen. Ihre Leistung wird durch die Inverter-Plus-Technologie dem Heiz- bzw. Kühlbedarf genau angepasst, sodass sie stets effizient arbeitet. Der COP liegt bei bis zu 5,09 bei A7/W35°C. Auch die Kombination mit anderen Wärmerzeugern, Photovoltaik oder Smart-Grid gelingt problemlos. Dafür sorgt die intuitiv zu regelnde Steuerung Smart-Control, die alle Funktionen der Wärmepumpe auf einem TFT-Display aufzeigt.

REMKO GmbH & Co. KG, www.remko.de

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik