Baufachzeitung

21.11.2017

Sanitärtechnik Baufachzeitung

Duscharmatur für die Vorwandinstallation: Vitus von Schell

Die Duscharmatur Vitus mit neuer, drucksensitiver CVD-Touch-Elektronik ermöglicht eine nahezu kraftlose Betätigung per Fingertipp. Mit seitlichem Thermostat und Heißwassersperre ist sie perfektes Ausstattungselement für Bäderanlagen.
Die neuen Vorwand-Duscharmaturen Vitus von Schell überzeugen bei der Modernisierung von öffentlichen, halböffentlichen und gewerblichen Duschbereichen in allen Belangen. Sie erfüllen die Hygieneanforderungen und sorgen für anhaltende Wirtschaftlichkeit durch hohe Wassereinsparpotenziale und dauerhafte Funktionalität.

Auf der Fachmesse GET Nord 2014 in Hamburg präsentierte Schell, der Armaturenspezialist für stark frequentierte öffentliche, halböffentliche und gewerbliche Sanitärbereiche, seine neuen Duscharmaturen für die zeit- und kostensparende Vorwandinstallation: „Vitus“ ermöglicht die Umsetzung vielfältiger Duschkonzepte und eignet sich hervorragend für die Modernisierung. Die neue Produktlinie wurde bereits vor ihrer Markteinführung mit dem begehrten Technologiepreis „Plus X Award 2012“ in den Kategorien „Innovation“, „High Quality“ und „Funktionalität“ ausgezeichnet.

In Industriebauten, Flughäfen, Bahnhöfen, Krankenhäusern, Hotels sowie Sport- und Freizeiteinrichtungen muss die Armaturentechnik in Duschanlagen hohe Anforderungen an Hygiene, Sicherheit, Komfort und Nachhaltigkeit erfüllen. In manchen Bauvorhaben lassen sich aufgrund der Gegebenheiten jedoch keine Unterputzarmaturen realisieren. Perfekte Lösungen sind dann die Schell Vorwand-Duscharmaturen der neuen Serie Vitus. Diese werden auf der Wand an die hierfür vorgesehenen Rohrleitungen montiert und entsprechen in allen Belangen dem neuesten Stand der Technik.

Die hohe Qualität der Vitus Duscharmaturen ist spür- und sichtbar. Wie alle Armaturen von Schell ist auch diese Serie komplett aus hochwertigen trinkwassergeeigneten Werkstoffen gefertigt. Das robuste Ganzmetall-Gehäuse und die Schell Kartuschentechnik gewährleisten ein langes, funktionssicheres Leben bei dauerhafter Beanspruchung. Ganz gleich, welche Variante Planer oder Betreiber wählen – die Bedienung der Vitus ist äußerst leichtgängig, was sowohl das Duschen angenehm macht, als auch dabei hilft, den Duschplatz sauber zu halten. Glatte, geometrische Formen und korrosionsbeständige Chromoberflächen sorgen für eine anhaltend schöne Optik im Duschraum und machen diese Armatur besonders reinigungsfreundlich. Die Durchflussklasse A bei allen Vitus Duscharmaturen garantiert hohe Wassereinsparung.

Für jede Situation die passende Lösung
Schell Duscharmaturen der neuen Serie Vitus sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: Die Bedienung erfolgt entweder mit drucksensitivem CVD-Taster für eine Start- und Stopp-Funktion per Fingertipp oder mit praktischem Auf-/Zu- 90°-Drehknopf. Weiterhin gibt es Vitus als Selbstschluss- oder als Einhebel-Armatur. Erhältlich sind Ausführungen für Mischwasser sowie Thermostat-Armaturen zur komfortablen Regulierung der Warmwassertemperatur bei gleichzeitigem Verbrühschutz. Die Heißwassersperre bei 38°C können Nutzer durch bewusst ausgeführten Tastendruck und gleichzeitiger Bewegung des Thermostatreglers zur Kalt- oder Warmwasserseite umgehen, um so Wassertemperaturen über 38 °C zu nutzen. Die Varianten haben einen Duschanschluss nach oben oder nach unten. Alle Duscharmaturen Vitus gibt es auch mit integriertem mechanischen Ventil zur Durchführung einer manuellen thermischen Desinfektion gemäß DVGW Arbeitsblatt W 551.

Hoher Bedienkomfort bei Schell Duscharmaturen
Die Vitus Duscharmatur mit CVD-Taster sorgt nicht nur für hohen Bedienkomfort, sondern bietet auch Betreibern zahlreiche Vorteile: Neben der besonders leichtgängigen Start-Stopp-Funktion lässt sich eine Laufzeitbegrenzung zwischen wassersparenden 10 und komfortablen 360 Sekunden festlegen. Sie reagiert, wenn der Taster keine manuelle Aus-Betätigung registriert, weil der Nutzer den Duschbereich einfach verlässt. Möglich ist weiterhin die Zuschaltung einer 24-Stunden-Hygienespülung und für besondere Betriebsanforderungen können variable Laufzeitprogramme und individuelle Stagnationslaufzeiten festgelegt werden. Die Programmierung und Wartung erfolgt per eSchell-Software, die kostenlos zum Download auf der Internetseite www.schell.eu bereitstellt. Hier finden Interessenten auch alle weiteren Informationen zur Serie Vitus.

Schell GmbH & Co. KG Armaturentechnologie, www.schell.eu

 

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik