AnzeigeBFZ-A1-1140x250 R8

Whitepaper: Brandschutz in Industriebauten


AnzeigeBFZ-Content GDYN

Ein Brand in einem Industriegebäude kann nicht nur große Sachschäden verursachen, sondern auch zu kostspieligen Produktionsausfällen führen. Zudem stellen die immer komplexeren Industriebauten neue Fragen an den Brandschutz. Ein Whitepaper von Hekatron zeigt nun auf, mit welchen Lösungen der anlagentechnische Brandschutz diesen Herausforderungen begegnet. Zusätzliche Informationen zum Thema gibt es bei einer kostenlosen Onlineveranstaltung mit Experten der Branche, die am 15. Dezember 2022 in Kooperation mit FeuerTrutz stattfindet.

Gerade in Zeiten von weltweiten Lieferketten und Just-in-time-Produktionen können längere Betriebsunterbrechungen für Industrieunternehmen fatale wirtschaftliche Folgen haben. Laut der Industrie- und Handelskammer Trier überleben etwa dreiviertel der von einem Großbrand betroffenen Firmen diesen nicht. 43 Prozent nehmen den Betrieb überhaupt nicht mehr auf und müssen Insolvenz anmelden, weitere 28 Prozent sind innerhalb von drei Jahren nach dem Brandereignis ebenfalls vom Markt verschwunden. Diese Zahlen verdeutlichen die Relevanz des Brandschutzes für die Industrie. Zudem sorgen hier regelmäßige Erweiterungen, Neu- und Umbauten für eine starke Diversifikation der Gebäudestrukturen, die neue Anforderungen an den Brandschutz stellen.

Eine besondere Problematik bei der Branderkennung in industrieller Umgebung entsteht durch die vielfältigen Störfaktoren und Brandgefahren, die beispielsweise bei der Produktion oder Lagerung auftreten können. Hier kommen Standardlösungen schnell an ihre Grenzen. Das neue Whitepaper zeigt deshalb auf, wie man diesen Herausforderungen mit flexiblen Brandschutz- und Alarmierungslösungen begegnen kann. Es kann unter folgendem Link kostenfrei heruntergeladen werden: www.hekatron.de/whitepaper-industriebau

Online-Livestream mit Brandschutzexperten

Weitere Informationen gibt es bei der kostenlosen Digitalveranstaltung „Anlagentechnischer Brandschutz in Industriebauten“, die am 15. Dezember 2022 von 15.30 bis 17.00 Uhr gemeinsam mit FeuerTrutz stattfindet. Die Muster-Industriebaurichtlinie regelt die Mindestanforderungen an den Brandschutz. Abgeleitet aus dieser gesetzlichen Vorgabe gibt es normative Anforderungen an eine Brandmeldeanlage. Normenspezialist Thomas Litterst von Hekatron erläutert im Livestream, wie die Schutzziele bei der Planung, dem Aufbau und dem Betrieb einer Brandmeldeanlage nach normativen Vorgaben erreicht werden können.

Lutz Battran stellt in einem zweiten Vortrag dar, welche Möglichkeiten und Grenzen Brandschutz nach der Industriebaurichtlinie hat. Der Brandschutzsachverständige der Versicherungskammer Bayern zeigt an praktischen Beispielen auf, welche positiven oder negativen Folgen ausgewählte Konzepte für den Nutzer haben können.

André Gesellchen, Leiter Programm FeuerTrutz Network GmbH moderiert die Veranstaltung und bietet den Teilnehmenden nach jedem Vortrag die Gelegenheit, individuelle Fragen zu stellen und mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Anmeldungen unter www.hekatron.de/event-industriebau


AnzeigeBFZ-Content GDYN