AnzeigeBFZ-A1-1140x250 R8

DGNB Zertifizierung – 6 wichtige Vorteile der Zertifizierung


AnzeigeBFZ-Content GDYN

Umweltschutz ist nicht nur eine Modeerscheinung, sondern eine Notwendigkeit. Vor allem in der Bauindustrie, deren Einfluss auf den Klimawandel viel zu groß ist. Aus diesem Grund wollen viele Bauherren Gebäude errichten, die den Anforderungen der strengsten Branchenzertifizierungen genügen. Eine davon ist die DGNB. Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Vorteile einer solchen positiven Zertifizierung.

Was ist ein DGNB-Zertifikat?

Von allen Bauzertifikaten ist das DGNB das jüngste. Es wurde 2008 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen ins Leben gerufen und gilt mittlerweile in der Branche als das transparenteste aller multikriteriellen Gebäudebewertungssysteme.

Was DGNB von BREEAM oder LEED unterscheidet, ist die geringere Anzahl der bedeutsamen Anforderungen, die im Zertifizierungsprozess erfüllt werden müssen. Ihre Zahl wurde auf die beiden grundlegendsten beschränkt, nämlich:

  • Der Gesamtgehalt an organisch flüchtigen Verbindungen (VOC) in Innenräumen darf 3000 Mikrogramm pro Kubikmeter nicht überschreiten, wobei der Formaldehydgehalt höchstens 120 Mikrogramm pro Kubikmeter betragen darf,
  • das Gebäude muss über behindertengerechte Einrichtungen in allen zugänglichen Bereichen verfügen.

Trotz nur zwei kritischer Bedingungen ist die DGNB-Zertifizierung keineswegs einfach zu erlangen. Wichtig ist auch, dass bei den sechs Aspekten, die bei der Bewertung eines Gebäudes berücksichtigt werden, eine ausreichende Punktzahl erreicht wird.

Diese sind:

  • der Umweltaspekt,
  • der wirtschaftliche Aspekt,
  • der soziokulturelle Aspekt,
  • der technologische Aspekt,
  • der Aspekt der Qualität des Prozesses,
  • der Standortaspekt.

Im Rahmen des DGNB kann ein bewertetes Objekt eine von vier Stufen erreichen, wobei für jede Stufe zunächst alle Anforderungen einer niedrigeren Stufe erfüllt und außerdem bestimmte Punkteschwellen erreicht werden müssen. Die zu erreichenden Stufen sind unterteilt in:

  • Bronze – mindestens 35% aller verfügbaren Punkte,
  • Silber – mindestens 50% aller verfügbaren Punkte,
  • Gold – mindestens 65% aller verfügbaren Punkte,
  • Platin – mindestens 80% aller verfügbaren Punkte,
RPP Apartment, Köln, Deutschland. Eingesetze Systeme: MB-77HS, MB-86 SI
RPP Apartment, Köln, Deutschland. Eingesetzte Systeme: MB-77HS, MB-86 SI

Wozu braucht man ein DGNB-Zertifikat?

Als jüngstes aller Zertifikate ist DGNB nicht so populär wie z.B. das britische BREEAM oder das amerikanische LEED. Aufgrund seiner Kriterien für die Bewertung von Gebäuden kann es jedoch jedes errichtete Gebäude zertifizieren, nicht nur für Büro- oder Einzelhandelszwecke, sondern auch für Wohngebäude oder öffentliche Gebäude. Dies veranlasst immer mehr Bauherren dazu, die entsprechenden Anforderungen in ihre Investitionen einzubeziehen.

Wozu braucht man ein DGNB-Zertifikat? Dafür gibt es eine Reihe von Gründen, sowohl auf Seiten des Nutzers, des Mieters als auch des Bauherrn selbst. Hier sind 6 Vorteile einer Zertifizierung.

  1. Sorge um die Gesundheit Gebäudenutzer – die für den Bau der Einrichtung verwendeten Materialien müssen strengen Zertifizierungsstandards entsprechen, damit die Innenräume benutzerfreundlich sind und keine gesundheitsschädlichen Stoffe emittieren.
  2. Geringere Nebenkosten  für Mieter – Energieeinsparung ist ein sehr wichtiger Faktor für die Bewertung im Zertifizierungsprozess, was sich auch auf die geringeren Mietkosten für die Mieter auswirkt.
  3. Langfristige Nutzbarkeit des Gebäudes – die Verwendung von Materialien und Technologien, die den Anforderungen des Zertifikats entsprechen, macht das Gebäude dauerhaft, solide und geeignet, seine Funktion über Jahrzehnte hinweg zu erfüllen und künftigen Generationen zu dienen. Deshalb ist es eine langfristige Investition.
  4. Höhere Attraktivität der Investition – die Verwendung umweltfreundlicher, langlebiger Materialien und Technologien sowie eine hohe Bewertung im Zertifizierungsprozess machen die Investition attraktiver, was das Risiko von Leerständen und Problemen bei der Vermietung oder dem Verkauf der verfügbaren Flächen verringert.
  5. Besserer Zugang zu Investitionskrediten – der Beginn des Zertifizierungsprozesses in der Planungsphase einer Anlage ermöglicht es unter anderem, bessere Bedingungen für Darlehen und Kredite zu erhalten, die für die Investition aufgenommen werden.
  6. Bessere Anpassung an aktuelle und künftige Baustandards – die einzelnen Aspekte, nach denen die Anlage im Rahmen der Zertifizierung bewertet wird, haben nicht nur Anforderungen, die mit dem aktuellen Stand der Gesetzgebung identisch sind, sondern sind in dieser Hinsicht auch vorausschauend. Aus diesem Grund birgt die Investition ein viel geringeres Risiko, dass nach dem Bau kostspielige Änderungen vorgenommen werden müssen, um späteren gesetzlichen Änderungen Rechnung zu tragen.
Club Karlshof, Karlsdorf-Neuthard, Deutschland. Eingesetze Systeme: MB-70, MB-77HS, MB-SR50N
Club Karlshof, Karlsdorf-Neuthard, Deutschland. Eingesetzte Systeme: MB-70, MB-77HS, MB-SR50N

Let’s build a better future

Ein hohes Niveau der DGNB-Zertifizierung ist ein sehr wertvolles Element für jede Investition, unabhängig von ihrem Zweck. Sie garantiert nicht nur die höchste Qualität der verwendeten Materialien und Technologien, sondern ermöglicht es Ihnen auch, auf dem Immobilienmarkt effektiver um gute Mieter zu konkurrieren, was einen Return on Investment in viel kürzerer Zeit garantiert.

Investoren in ganz Europa wissen das, denn immer mehr Bauprojekte werden auf die DGNB-Zertifizierung vorbereitet. Ein gutes Beispiel ist die Galeria Kaskada in der polnischen Stadt Stettin, die mit dem DGNB Gold-Zertifikat ausgezeichnet wurde. Es wurden Materialien verwendet, die den Zertifizierungsanforderungen entsprechen, darunter das Flügelfenstersystem MB-86 Casement von Aluprof. Es sorgt unter anderem für eine angemessene Wärmedämmung, die sich auf die Aufrechterhaltung der richtigen Temperatur im Inneren des Gebäudes auswirkt, ohne dass Energie für Klimaanlagen und Heizsysteme verbraucht wird.

Wie die anderen Produkte von Aluprof wurde auch der MB-86 Casement auf der Grundlage von Aluminiumrahmen entwickelt, die eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen äußere Witterungseinflüsse, eine größere Glasfläche als bei Holz- oder Kunststofffenstern und – was aus ökologischer Sicht äußerst wichtig ist – die Möglichkeit des Recyclings und der künftigen Verwendung bei anderen Investitionen garantieren.

Wir erfüllen unsere Mission, indem wir zuverlässige, langlebige Lösungen schaffen, die viele Jahre halten und am Ende ihres Lebenszyklus durch das Recycling von Aluminium und anderen Komponenten in einen geschlossenen Wirtschaftskreislauf Wir erfüllen unsere Mission, indem wir zuverlässige, langlebige Lösungen schaffen, die viele Jahre halten und am Ende ihres Lebenszyklus durch das Recycling von Aluminium und anderen Komponenten in einen geschlossenen Wirtschaftskreislauf zurückkehren, sagt Rafael Altheim bei Aluprof, einem internationalen Hersteller von Aluminium-Systemen in Europa. Diese und weitere Initiativen der Marke für nachhaltiges Bauen führten zur Mitgliedschaft in der DGNB, die mehr als 1 200 Mitglieder zählt.

Die Zertifizierung von neu entstehenden Bauvorhaben ist ein sehr wichtiger Schritt im Kampf gegen den Klimawandel, unter anderem aufgrund der bisherigen Aktivitäten der Bauindustrie. Dank der von ihren Vertretern ergriffenen Initiativen zugunsten des „grünen“ Bauens können wir mit Zuversicht in die Zukunft blicken, als ein freundlicher Ort für die kommenden Generationen. 

Sponsor des Artikels: Aluprof

ALUPROF DEUTSCHLAND GmbH
Steller Heide 20
28790 Schwanewede
kontakt@aluprof-deutschland.com
+49 421 89 81 89 0
aluprof.com/de


AnzeigeBFZ-Content GDYN