AnzeigeBFZ-A1-1140x250 R8

Architekten können jetzt digital den Sanierungsbedarf ermitteln


AnzeigeBFZ-Content TM

Erstmals gibt es jetzt mit dem „GebäudeCheck“ der PLAN4 Software GmbH eine digitale Lösung, den Sanierungsbedarf eines jeden Gebäudes in kürzester Zeit zu ermitteln und zu bewerten. Nach Ende einer Begehung liegen den Architekten unterschiedliche Bewertungsdaten vor. Durchschnittlich haben die Bewertungs-Experten zudem eine Zeitersparnis von mindestens 50 Prozent. Über ein Ampel-System wird direkt angezeigt, ob alles in Ordnung ist, in Kürze Maßnahmen durchgeführt werden sollten oder ob unmittelbarer Handlungsbedarf bei der Gebäudesanierung besteht. Die komfortable Software ermöglicht auch Fotos und Notizen in die Analyse einzubinden. Die Stadt Konstanz nutzt den PLAN4 GebäudeCheck zum Beispiel, um ihre über 200 Bestandsgebäude zu überprüfen und zu bewerten.

„Der GebäudeCheck macht Architektinnen und Architekten zu Anwendern. Mit Nutzung des Handys oder Tablets kann das Klemmbrett beiseitegelegt werden und jeder sein Gebäude in kürzester Zeit bewerten“, erläutert Thorsten Harig, Geschäftsführer von PLAN4 die Vorteile der Software. „Gerade in Bezug auf die Außenhülle ergeben sich meist Maßnahmen als Teil einer energetischen Sanierung, die einerseits Kosten einsparen und andererseits die CO2-Belastung deutlich senken“, so Harig weiter.

Die PLAN4 Software GmbH ist ein Start-up Unternehmen aus Freiburg im Breisgau. Mit der in Deutschland entwickelten Software „GebäudeCheck“ hat sich das junge innovative Unternehmen auf die digitale Bewertung von Bestandsgebäuden spezialisiert. Kunden finden mit einer Zeitersparnis von etwa 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Methoden heraus, in welchem Zustand sich das Gebäude befindet und mit welcher Priorität die jeweiligen Sanierungsschritte eingeleitet werden müssen. Dabei fließen unter anderem auch regionale Unterschiede mit in die Bewertung ein.