AnzeigeBFZ-A1-1140x250 R8

Gute Lösung – Smart Home für mehr Gemütlichkeit und mehr Luxus

Die neuen Häuser werden meist bereits mit den nötigen Voraussetzungen gebaut, um später das Smart Home zu installieren. Doch auch Personen, die in älteren Häusern wohnen, möchten nachrüsten. Das moderne System findet immer mehr Anhänger und gerade die smarten Lösungen für Licht, Heizung und Sicherheit scheinen sehr begehrt zu sein. In diesem Artikel gehen wir darauf ein, warum die Installation gut sein kann. Zudem möchten wir aber auch einige Aspekte ansprechen, die viele als negativ beurteilen.

Begriff Smart Home: Was versteht man darunter?

Im Prinzip bedeutet Smart Home „smartes Zuhause“. Die eigene Wohnung bzw. das Haus werden so gestaltet, dass die Geräte, die im Haushalt Anwendung finden, miteinander koordinieren und zusammenarbeiten. Durch die Vernetzung ist es über einen Sprachbefehl möglich, das Licht ein- oder auszuschalten oder die besten Songs der 90er Jahre anzuhören. Dafür müssen Bewohner keine Tasten mehr drücken, sondern können einfach die Befehle laut aussprechen. Daneben werden mit dem Begriff Smart Home auch jene Funktionen zusammengefasst, die sich mit dem Thema Sicherheit und Wohlfühlatmosphäre beschäftigen. Die moderne, vernetzte Technik ermöglicht es, dass Personen auch von der Arbeit aus, dank Kamera am Eingangsbereich einen Einblick in das eigene Zuhause haben können. Daneben können Bewohner die Lichter so einstellen, sodass sie zu einer bestimmten Uhrzeit einschalten und damit ein sanftes Aufwachen ermöglichen. Auch Beleuchtungen, die über die Bewegungsmelder gesteuert werden können, sind sehr praktisch und bieten in den verschiedenen Zimmern ein angenehmes Ambiente. Wer sich einen Eindruck über die verschiedenen Lampen verschaffen möchte, der kann unter gluehbirne.de nachlesen. Der Begriff Smart Home ist weit gefächert und fasst alle Möglichkeiten zusammen, das eigene Zuhause möglichst modern und technisch hochwertig zu gestalten.

Warum kann es sinnvoll sein, das Smart Home zu installieren?

Viele Menschen, die sich mit der Technik nicht so gut auskennen, glauben, dass sich eine Installation nicht rentiert. Doch das ist ein Irrglaube – das System ist so einfach konzipiert, dass es jeder erlernen kann. Die Vorteile des Smart Homes sind breitgefächert und somit bei ganz vielen verschiedenen Menschen sehr beliebt. Zu den wohl wichtigsten gehören die folgenden Punkte:

Effizienteres Wohnen

Wenn Personen den ganzen Tag die Lichter angeschaltet haben, dann braucht dies zwar nicht so viel Strom, aber dennoch ist es kein umweltfreundliches Verhalten. Mithilfe der Smart Home Technik haben Bewohner die Möglichkeit, die Lichter in einmal auszuschalten. So gibt es keine Ausreden mehr, warum die Lichter in den Zimmern oder im Bad angeschaltet gelassen wurden. Auch die Auswahl an schönen, smarten Lampen wird immer größer. Zudem kann mit dem Smart Home System auch die Heizung zentral gesteuert werden. Auch, wenn man nicht zu Hause ist, kann die Heizung ein- und ausgeschaltet werden. Gerade im Sommer kann es auch wichtig sein, die Rollos zu schließen, um nicht zu viel Hitze im Raum zu haben. Das kann bequem per App auf dem Smartphone gemacht werden.

Sicherheit

Wie bereits oben angesprochen haben Hausbesitzer die Möglichkeit, die Kamera am Eingangsbereich mit einem Bewegungsmelder sowie der Zentralsteuerung zu verbinden. So kann das Bild, das die Kamera macht, direkt auf dem Handy abgerufen werden. Egal, wo man ist – man kann immer schauen, wer sich vor dem eigenen Haus befindet. Gerade zu Zeiten von Geschäftsreisen, Urlauben oder anderen Trips ist es sinnvoll, um Einbrechern kein Eindringen zu ermöglichen. Einige Systeme sind sogar so eingestellt, dass wenn jemand in die Nähe tretet, sofort ein Alarm auf dem Handy erscheint und die Polizei gleich gerufen werden kann. Auch das Ein- und Ausschalten von Lichtern, die das Gefühl geben, dass Menschen zu Hause sind, wirkt abschreckend auf Einbrecher.

Welche negativen Aspekte gehen mit der Installation einher?

Zum einen muss Hausbewohnern bewusst sein, dass das Lautsprechersystem (zum Beispiel Alexa) immer und überall mithört. Das Gerät reagiert zwar nur auf den Wortbefehl „Alexa“ (außer man stellt es um), aber dennoch muss es immer startklar sein. Viele Personen fühlen sich unwohl, wenn sie wissen, dass sie die ganze Zeit über abgehört werden. Dieser Artikel zum Thema Smart Home  könnte Neugierige auch interessieren.

Fazit

Das Smart Home ist gerade für bequeme Menschen, die alles gerne möglichst funktionstüchtig haben möchten, ideal. Zudem hilft es dabei, das Sicherheitsgefühl zu verstärken, die Heiz- und Stromkosten gering zu halten und das Wohlfühlgefühl dank moderner und smarter Leuchten zu verstärken.